Wertstoffhöfe schließen – Abfuhr findet statt

Die Wertstoffhöfe des Landkreises Aurich bleiben ab sofort geschlossen. Abfallabfuhr und Containerdienst sind nach aktuellem Stand nicht beeinträchtigt.

 

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Aurich hat Präventionsmaßnahmen gegen das derzeit grassierende Coronavirus (SARS-CoV-2) beschlossen. Demnach bleiben die Wertstoffhöfe in Großefehn, Georgsheil und Hage sowie auf den Inseln Juist, Norderney und Baltrum für private und gewerbliche Anlieferer ab Dienstag, den 17.03.2020, bis auf Weiteres geschlossen.  Die Schließung für den Publikumsverkehr umfasst auch die Verwaltungsstandorte in Großefehn und Aurich. Termine werden nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Absprache vergeben.

Auch die Schadstoffmobil-Sammlung und stationäre Schadstoffannahme entfallen. Die durch den Entsorgungsdienstleister Remondis durchgeführte Dienstleistung entfällt ab Mittwoch, den 18.03.2020, bis auf Weiteres. Dies umfasst auch die zweiwöchentliche stationäre Schadstoffsammlung an den Wertstoffhöfen im Landkreis Aurich.

Die Abfallabfuhr findet wie gewohnt statt. Sperrmüllabholung, Containerdienst und die derzeit laufende Baum- und Strauchschnittsammlung sind nach aktuellem Stand ebenfalls nicht beeinträchtigt. Die Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass Bestellungen der Dienstleistungen ausschließlich online über die Webseite www.mkw-grossefehn.de oder postalisch über die Bestellkarten im Abfall- und Umweltratgeber entgegengenommen werden.

Weitere  Informationen und Auskünfte erteilt die Abfallberatung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und über die Rufnummern: 04941 16 – 7070 bzw. 04941 16 – 7777.